Das Kino im Januar bietet nicht nur einen nostalgischen Blick in die Siebziger und einen geheimen auf eine englische Prinzessin, sondern auch kuscheligen Familienhorror. Die kompletten Kritiken finden Sie in der aktuellen Ausgabe. Hier geht es zum Kiosk.

Kino im Januar 2022

Lamb

lamb

Noomi Rapace spielt in Valdimar Jóhannssons »Lamb« eine besonders hingebungsvolle Mutter, ihr Spross aber ist kein gewöhnlich menschlicher © kinofreund eG 2021

Der isländische Filmemacher Valdimar Jóhannsson gibt mit »Lamb« ein fulminantes Debüt, irgendwo zwischen Familiendrama, Fabel und Folkhorror. Der Film feierte 2020 in Cannes Premiere und ist der diesjährige Oscar-Beitrag aus Island. Jóhansson hat sichtlich Freude daran, das vermeintliche Monster als liebenswertes, ja niedliches Wesen zu inszenieren. (Sofia Glasl)
Hier gibt es bereits den kompletten Artikel

LAMB
Island, Schweden, Polen 2021 | Regie: Valdimar Jóhannsson | Mit: Noomi Rapace, Hilmir Snær Guðnason | 106 Minuten | Kinostart: 6. Januar

Spencer

kino im januar

Kristen Stewart hat Lady Diana bis ins Detail studiert. Das sieht man | © dcm

Ein lustvoller Mehrwert oder ein Erkenntnisgewinn bleibt dem Zuschauer verwehrt. Die Vermutung, dass die britischen Royals nie weniger verrückt waren als die meisten ganz normalen Familien, musste nicht noch mit diesem Film bewiesen werden, in dem sie noch nicht einmal besser aussehen als bürgerliche Menschen. Sei’s drum. Man kann darüber streiten, ob Kristen Stewart überbewertet ist. Diese royale Rolle wäre jedenfalls nicht nötig gewesen. (Christiane Pfau)

SPENCER
Deutschland, UK, 2021 | Regie: Pablo Larraín
Drehbuch: Steven Knight | Mit: Kristen Stewart, Jack Farthing, Sally Hawkins u.a. | 117 Minuten
Kinostart: 13. Januar

Licorice Pizza

kino im januar

Alana Kane und Cooper Hoffman in Paul Thomas Andersons nostalgischem Trip zurück in das Kalifornien der 70er-Jahre, »Licorice Pizza« © 2021 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. All Rights Reserved

Mit »Licorice Pizza« bringt Paul Thomas Anderson eine prall mit Leben gefüllte Mischung aus romantischer Komödie, Coming-of-Age und buntem Nostalgietrip auf die Leinwand. Man begegnet hier einer Leichtigkeit, die in der Filmografie Andersons so bisher noch nie zu erleben war. Wenn man die zwei Stunden wie im Fluge hinter sich gebracht hat, ist es jedoch klar, dass das keinesfalls ein Kritikpunkt ist. (…) Überhaupt, wer von Nostalgie erwartet, dass sie das reale Leben einfängt, kann genauso gut glauben, dass ein Drehbuch immer logisch sein muss oder dass die erste Liebe für immer hält. In »Licorice Pizza« ist das alles zweitrangig. Viel wichtiger ist das, was man in diesem Film wiederentdeckt und – so pathetisch es klingen mag – es ist ein Teil von einem selbst. (Matthias Pfeiffer)

LICORICE PIZZA
USA 2021 | Regie: Paul Thomas Anderson
Mit: Alana Kane, Cooper Hoffman, Sean Penn, Tom Waits, Bradley Cooper u.a. | 133 Minuten
Kinostart: 27. Januar

Um über unsere Film-Artikel auf dem Laufenden zu bleiben, können Sie gern rechts oben unseren Newsletter abonnieren ⇒