Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben? Beim neuen Roman von Heinz Strunk bleibt es dasselbe – mit allen Grauschattierungen.

Heinz Strunk: »Es ist immer so schön mit dir«

Fluch der Zweisamkeit

heinz strunk

Wie konnte es so weit kommen? Die gemeinsamen Unternehmungen sind nur noch Pflichtübungen, Sex ein Relikt der Vergangenheit und die nächtlichen Atemgeräusche der Liebsten sägen an den Nerven. Da kann man nur noch saufen. Die Beziehung dieses namenlosen Protagonisten ist durchdrungen vom Grau des mittleren Lebensabschnittes. Heinz Strunk präsentiert in »Es ist immer so schön mit dir« wieder das normale Scheitern. Glück ist hier nur etwas, das andere haben – und das meist ohne Grund.

Anzeige
C.H. Beck

Doch es scheint Rettung zu geben: Und zwar in der Gestalt von Vanessa, die gut zwanzig Jahre jünger ist, sich jedoch auf rätselhafte Weise zum gescheiterten Musiker hingezogen fühlt. Also warum nicht die Chance beim Schopf packen? Die ausgediente Partnerin wird abserviert, jetzt kann das Glück kommen! Aber warum tut es sich damit so schwer? Auf den ersten Blick ist Strunks neuer Roman die neue Version einer altbekannten Geschichte. Ein Opfer der Midlife-Crisis findet eine neue Liebe mit allen Widrigkeiten, die dazugehören. Was dieses Buch so besonders macht, ist die Beobachtungsgabe seines Autors. Am deutlichsten, wenn es um das Innenleben seiner Figur geht, einem Menschen, der unfähig zur Entspannung ist, in jeder Kleinigkeit einen Stressfaktor vermutet und sich so die Liebe selbst zur Hölle macht. Schließlich ist er ein Mann, der »sich von der Illusion eines schönen Lebens verabschiedet hat, von der eines komplikationsfreien nicht«.

Dann ist da noch Heinz Strunks wunderbare Fähigkeit, ein genaues Auge auf die Mitmenschen zu werfen und Details bis ins Bizarre zu überhöhen. Ob es nun um die Laienschauspielerin mit Schokoring um den Mund geht, den Käsefabrikanten, dessen Aussehen an ein kleines Ei auf einem großen erinnert oder um die Irre aus der Eckkneipe (»Sie brabbelt und gähnt gleichzeitig«). So ist »Es ist immer so schön mit dir« bei all seiner Trostlosigkeit auch ein unsagbar komisches Buch. Und die Mischung aus abstrusem Humor und schonungsloser Selbst- und Fremdbeobachtung ist es, die Heinz Strunk auch hier wieder als großartigen Schriftsteller ausweist. ||

HEINZ STRUNK: ES IST IMMER SO SCHÖN MIT DIR
Rowohlt, 2021 | 288 Seiten | 22 Euro

Mehr Literatur-Kritiken gibt es in der aktuellen Ausgabe. Hier geht es zum Kiosk.