Quadro Nuevo in Kloster Beuerberg

Reisen ist mühsam zur Zeit. Eigentlich sind Quadro Nuevo begeisterte Vagabunden, die ihre Instrumenten in den Bus packen und mit ihnen von Bayern aus nach Italien, auf den Balkan, ja so gar nach Kairo fahren, um dort zu musizieren und kulturelle Erfahrungen zu sammeln. Diesmal allerdings führte sie der Weg nur um den Block, ins Kloster Beuerberg, um dort am 3.Advent ein Konzert ohne Publikum, aber mit Kameras als Begleiter zu spielen. Als Gast des Klarinettisten und Saxophonisten Mulo Francel, des Bassisten D.D. Lowka und des Akkordeonisten Andreas Hinterseher gesellte sich inMünchen lebende amerikanische Vibraphonist Tim Collins zum Team, eine famos jazztönende Erweiterung des musikalischen Konzepts. Man folgt der Band von den Naturbühne auf der Wiese in den Kapitelsaal des Klosters und von dort bis hinein in den illuminierten Hauptraum mit Lichtkunst zumThema der sieben Tugenden. Dazu Musik von traditionellen Weihnachtsmelodien bis hin zu eigenen Inventionen – ein stimmungsvolles Einfinden in eine Jahreszeit, die von der Klangschönheit dieses Adventskonzerts umfangen wird.

Website von Quadro Nuevo

Unsere aktuelle Ausgabe:
Verkaufsstellen
Online-Kiosk
ikiosk.de

Sie bekommen unsere aktuelle Ausgabe gratis zu jeder Bestellung bei den folgenden Buchhandlungen.