Auch im derzeitigen Lockdown findet Kultur in München statt – wenn auch in anderer Form. Wir stellen hier für Sie einige der Streaming- und Ausweichveranstaltungen zusammen, die Sie schon heute von zuhause aus erleben können.

Kultur in München:

Freitag, 16. April
32. TÜRKISCHE FILMTAGE MÜNCHEN (bis 2. Mai)
Die Türkischen Filmtage verlegen sich in diesem Jahr komplett ins Internet. Informationen zu Tickets, Festivalpass und Programm erhalten Sie hier.

3. ETAGE ONLINE: FREISTIL. VERSUCH 1-1
Maximilian Pulst und das Ensemble des Staatstheaters Nürnberg leben sich digital aus. Was genau dabei herauskommt, ist selbst für die Mitwirkenden noch ungewiss. Tickets können Sie hier erwerben. Los geht es um 19.30 Uhr

PATRICK OSTROWSKY. UNKULTIVIERT
Die Galerie Britta Rettberg zeigt ihre Ausstellung des Skulpturisten Patrick Ostrowsky in einem Online-Showroom. Hier können Sie die Werke bis zum 29. April begutachten.

BRSO & CHRISTIAN THIELEMANN
Das Debüt von Dirigent Christian Thielemann als Leiter des Symphonieorchester des BR wird um 20.30 Uhr bei BR Klassik und als Live-Stream übertragen. Auf dem Programm stehen Werke von Richard Strauss und Schumann.

Samstag, 17. April
EXQUISITE CORPSE EXTRA
Das Staatstheater Nürnberg präsentiert in drei Teilen die Ballett-Performance »Exiquisite Corpse Extra«. Am 10. April startet die Reihe mit
»Me Inside Me« von Carlos Blanco, weiter geht es am 17. April mit Lucas Axels »Indoor«, den Abschluss macht Chisato Ide mit »The Path« am gleichen Tag. Die Streams beginnen jeweils um 19.30 Uhr, den Zugang und weitere Informationen finden Sie hier.

MÜNCHNER PHILHARMONIKER & PHILIPPE JORDAN
Bis zum 22. April stellen die Münchner Philharmoniker eine Video-Aufzeichnung ihres Konzertes unter der Leitung von Philippe Jordan online. Gespielt wurden am 23. März 2021 Werke von Sibelius und Brahms. Hier kommen Sie zum Video.

TOGETHER IS BETTER
Um 19 Uhr startet das digitale Musikfestival Together is Better. Die Erlöse des weltweit ausgestrahlten Live-Streams gehen an diverse Flüchtlings-Organisationen wie »Choose Love« oder »The Worldwide Tribe«. Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie hier.

Sonntag, 18. April
DER VETTER AUS DINGDA
Das Staatstheater Nürnberg zeigt die unterhaltsame Operette von Eduard Künneke um 17 Uhr online. Weitere Informationen und Tickets finden Sie hier

DER ROSENKAVALIER
BR Klassik und Arte übertragen die Premiere von Richard Strauss’ »Rosenkavalier« aus der Bayerischen Staatsoper als Livestream. Die Übertragung kann ab 15.30 verfolgt werden und ist 30 Tage in der BR Mediathek online verfügbar. Zu sehen ist der Stream bei BR Klassik, ARTE Concert und staatsoper.tv.

Montag, 19. April
ASTRID LANG & INGRID LANG: DIGITALER SHOWROOM
Die durch das Münchner Indie-Label Black Flag Records bekannten Musikerinnen Astrid und Ingrid Lang zeigen Gemälde in einem digitalen Showroom.

RESI LIEST. TAXI
Das Ensemble liest den Roman »Taxi« von Cemile Sahin. Jeden Tag erscheint ein neuer von insgesamt 16 Teilen. Sie können die Streams hier erreichen.

SEX ARBEIT
In Anlehnung an das gleichnamige Theater-Recherche-Projekt sendet das Staatstheater Nürnberg die Podcast-Reihe »Sex Arbeit« als Podcast-Reihe. Die Schauspielerinnen Anna Klimovitskaya, Lisa Mies und Adeline Schebesch treffen sich mit Sexarbeitenden, um mit ihnen über ihren Beruf und dessen gesellschaftliche Stellung zu sprechen. Alle 14 Tage ist eine neue Folge im digitalen Fundus des Staatstheaters zu hören.

Dienstag, 20. April
ÖFFENTLICHES ABSCHLUSSKONZERT DES JAZZ-INSTITUTS DER HMTM
Ausgewählte Absolventen der Hochschule für Musik und Theater München spielen ihre Abschlusskonzerte in der Unterfahrt. Das Konzert beginnt um 19 Uhr und kann über YouTube und Facebook miterlebt werden.

UNRULY GHOSTS’ ZIP ZAP SHOW
Die Pinokiothek (Augustenstraße 100) zeigt in dieser, von außen einsehbaren Ausstellung ein von acht KünstlerInnen gestaltetes Skizzenbuch. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Mittwoch, 21. April
MACBETH. EIN KURZNACHRICHTENTHEATER
Jan Philipp Gloger transformiert Shakespears weltberühmtes Stück in die digitale Sphäre der Messenger-Dienste. Tickets gibt es hier, los geht es um 19.30 Uhr.

TYPISCH MÜNCHEN!
Das Münchner Stadtmuseum zeigt seine Daueraustellung »Typisch München« als digitalen Rundgang. Den Zugang finden Sie hier.

LIEDFORUM
Der Masterstudiengang Liedgestaltung der HMTM präsentiert sein »Liedforum« als kostenlosen Live-Stream. Um 19 Uhr werden Werke von Komponisten wie Alexander Zemlinsky und Camille Saint-Saens, sowie von Dichtern wie Charles Baudelaire und Christian Morgenstern präsentiert. Sie können das Konzert über YouTube verfolgen.

ESPACE LOUIS VUITTON: CYPRIEN GAILLARD
Der Espace Louis Vuitton zeigt bis zum 14. August 2021 ausgewählte Arbeiten des Künstlers Cyprien Gaillard. Die Öffnungszeiten und weitere Informationen finden Sie hier.

Donnerstag, 22. April
RENEÉ SINTENIS
Das Edwin Scharff Museum Neu-Ulm präsentiert seine Ausstellung der Bildhauerin Reneé Sintenis in zwei neuen Online-Videos. Die digitalen Rundgänge sind hier einsehbar.

SIBYLLE KOBUS & SABINE MÜNCH: GANZ INNEN
Die Galerie Bezirk Oberbayern präsentiert die Ausstellung »ganz innen« online. Sie wird als Video präsentiert und am 5. März durch Online-Kunstvermittlung ergänzt. Die Ausstellung ist bis zum 30. April verlängert worden.

Freitag, 23. April
PHÄDRA
Anne Lenk inszeniert die Tragödie von Jean Racine als Online-Premiere für das Nürnberger Staatstheater. Tickets und nähere Informationen gibt es hier. Die Inszenierung beginnt um 19.30 Uhr.

INSOMNIA BRASS BAND
Die Insomnia Brass Band präsentiert experimentelle Brass-Klänge live aus der Unterfahrt. Das Konzert beginnt um 20 Uhr und kann über YouTube und Facebook miterlebt werden.

TRADITION ALS PASSION.
PIER PAOLO PASOLINIS POETISCHES WERK
Romanistin, Essayistin und Kulturvermittlerin Theresia Prammer führt im Rahmen der »Lesarten«-Seminarreihe des Lyrik Kabinetts in das lyrische Werk von Pier Paolo Pasolini ein. Los geht es um 16 Uhr, die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro. Sie können sich unter dieser E-Mail-Adresse anmelden: info@lyrik-kabinett.de

AN DER FREIHEIT
Das Museum Penzberg stellt einen Video-Rundgang zu ihrer Mahnausstellung zum 75. Jahrestag der Penzberger Mordnacht zur Verfügung. Die Ausstellung wird vorläufig bis zum 2. Mai 2021 verlängert. Zum virtuellen Rundgang kommen Sie durch die Homepage des Museum Penzerg.

Samstag, 24. April
MÜNCHNER PHILHARMONIKER & VALERY GERGIEV
Bis zum 29. April stellen die Münchner Philharominker eine Videoaufnahme ihres Konzertes unter der Leitung von Valery Gergiev online. Am 25. September 2019 wurde die 6. Sinofonie von Anton Bruckner gespielt. Hier kommen Sie zum Video.

JOHANN ENDERS ORGAN PROJECT
Saxophonist Johann Enders und seine Mitstreiter präsentieren ihren eigenständigen Jazz-Sound in der Unterfahrt. Das Konzert beginnt um 20 Uhr und kann über YouTube und Facebook miterlebt werden.

Sonntag, 25. April
TILO WEBERS & FOUR FAUNS
Der Berliner Schlagzeuger Tilo Webers und seine Band mischen in ihrem Unterfahrt-Konzert Jazz-Rhythmen mit Alter Musik. Das Konzert beginnt um 20 Uhr und kann über YouTube und Facebook miterlebt werden.

FOR FREE
Die Galerie Andreas Binder zeigt bis zum 5. Juni die Gruppenausstellung »For Free«. Mehr Informationen zu den teilnehmenden Künstlern und ihren Werken erhalten Sie hier.

ISOLA
Philipp Löhes Stück wird vom Staatstheater Nürnberg als Theaterfilm (Regie: Sami Bill) gezeigt. Der Abend beginnt um 19.30 Uhr, Tickets und nähere Informationen erhalten Sie hier.

Montag, 26. April
AMA OHNE MASKE
Wiebke Puls lässt das Ensemble der Kammerspiele in Podcasts zu Wort kommen.
Hier der Artikel von Anne Fritsch

Dienstag, 27. April
KLASSIK ZUM STAUNEN
Für Kinder ab 6 Jahren bietet das Bayerische Rundfunkorchester die Online-Tour »Klassik zum Staunen« an. In Videos und interaktiven Elementen können die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in das Leben und die Musik verschiedener Komponisten eintauchen. Auf dem Programm stehen Beethoven (seit 16.12.20), Bach (seit 20.01.21), Johann Strauß (seit 15.03.21), Händel (Ende Mai 2021) und Mozart (ab 20. Juli 2021). Den Zugang finden Sie unter diesem Link.

Mittwoch, 28. April
JULIE CAMPICHE QUARTET
Die Schweizer Harfinistin lädt in der Unterfahrt zu elektro-akustischen Klangerlebnissen ein. Das Konzert beginnt um 20 Uhr und kann über YouTube und Facebook miterlebt werden.

Donnerstag, 29. April
MAGDALENA MATTHEY & ZELIA FONESCA
Die Sängerinnen Matthey und Fonesca führen mit Unterstützung ihrer Band eine Mischung aus Jazz, Weltmusik, Folk und Pop in der Unterfahrt auf. Das Konzert beginnt um 20 Uhr und kann über YouTube und Facebook miterlebt werden.

MUNICH TETRA BRASS: PETER UND DER WOLF
Die Munich Tetra Brass vertont das berühmte Musik-Märchen von Sergei Prokoview live im Harry Klein. Karten (9 Euro) können hier gekauft werden, den Zugangslink erhalten Sie dann per Mail. Das Konzert beginnt um 18 Uhr.

DIKNU SCHNEEBERGER TRIO: GYPSY JAZZ
Das Wiener Diknu Schneeberger Trio spielt um 21.30 Uhr live im Harry Klein. Der kostenlose Live-Stream kann über die Website des Harry Klein, YouTube und Facebook verfolgt werden.

Freitag, 30. April
HEAD & SHOULDERS
Das Pathos eröffnet mit »Head & Shoulders« eine 3-Kanal-Videoausstellung zum Thema Müll-Problematik von Marie Jaksch. Die Eröffnung startet um 19 Uhr, am 1. und 2. Mai ist sie von 15 bis 20 Uhr zu sehen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Samstag, 1. Mai
VIRUELLES THEATER
dasvinzenz zeigt die fünfte Folge seiner digitalen Reihe. Michael Bischoff, Lara Schubert, Johanna Schwarz und Robert Spitz widmen sich hier dem Thema Urlaub. Anmelden können Sie sich unter folgender Adresse: info@dasvinzenz.de

Sonntag, 2. Mai
BENEDICT MANNIEGEL DANCE COMPANY.
SILHOUETTE [KONTUR EINES KÖRPERS]
Das Münchner Künstlerhaus zeigt online eine Performance der Benedict Maniegel Dance Company mit den Soltänzerinnen Ada Ramzews und Natalie Bury. Den kostenlosen Stream können Sie um 18 Uhr hier verfolgen.

Samstag, 8. Mai
LIFESTYLE FÜR DIE D-LIST
Das Pathos zeigt mit dieser Veranstaltungsreihe von Judith Huber und Susanne Plassmann ein Comedy- und Lifestyle-Programm speziell für Frauen über 45. Um 19 Uhr können sie über Zoom dabei sein. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Montag, 10. Mai
MÜNCHEN LIEST – AUS VERBRANNTEN BÜCHERN
Zwischen 10 und 18 Uhr wird wieder eine Lesung aus von den Nazis verbrannten Büchern vor der Antikensammlung auf dem Königsplatz veranstaltet. Sollten Sie selbst einen fünfminütigen Text vortragen wollen, wenden Sie sich an w.kastner@ikufo.de oder gunna.wendt@t-online.de, telefonisch unter 089/157 32 19 (Wolfram P. Kastner) oder 0170 76 56 252 (Gunna Wendt)

Donnerstag, 20 Mai
SINGER PUR
Das Münchner Künstlerhaus zeigt um 19.30 das Konzert des berühmten Vokalensembles Singer Pur als Stream. Tickets finden Sie hier.