Hier erfahren Sie, welche Veranstaltungen in München aufgrund der Corona-Virus-Gefahr abgesagt wurden. Wir bemühen uns, die Liste stetig zu erweitern.

Corona

© Anja Wesner

Petition zur Unterstützung von Freiberufler und Künstlern während des Corona-Shutdowns

26.03.2020
– Die Schauburg zeigt vom 26. März bis zum 1. April den Generalprobenmitschnitt von »Das hässliche Entlein« online.
BR-KLASSIK sendet am 29. März um 18 Uhr das Festival #MusikBleibt als Stream. Mit dabei sind Künstler wie Jonas Kaufmann, Lang Lang und Golda Schultz.
25.03.2020
dieKunstBauStelle zeigt die Ausstellung »1945-2020: Eine aktuelle Bestandsaufnahme der Landsberger Erinnerungskultur« ab dem 27. März online.
– Die Pasinger Fabrik zeigt ihre Ausstellung „Gottfried Peer Ueberfeldt (1945-2014): Live free or die. Eine Retrospektive” ab dem 25. März als virtuelle Vernissage bei YouTube.
20.03.2020
– Das DOK.fest wird vom 6. bis 17. Mai als Online-Festival stattfinden.
– Die Münchner Kammerspiele übertragen ihre Aufführungen als Stream.
– Das aktuelle RischART_Projekt steht als Online-Rundgang zur Verfügung.
– Die Schauburg stellt den Gesamtmitschnitt von »Tür zu« bis zum 22. März online zur Verfügung.
16.03.2020
–  Buch & Café Lentner schließt ab Mittwoch. Der Online-Shop ist jedoch weiter in Betrieb.
– Das Residenztheater hat den Probenbetrieb bis zum 19. April eingestellt
– »Unter der Drachenwand« im raumwerk Concept Store am 3. April fällt aus.
– Die Galerie arToxin lässt seine Weinprobe am 20. März ausfallen. Die Lesung »BETON« am 21. März fällt ebenfalls aus.
15.03.2020
– Ab Dienstag, 17. März, werden alle Kinos in Bayern geschlossen.
– Das Museum Fünf Kontinente schließt bis zum 19. April.
– Das GOP-Varieté schließt bis zum 19. April.
– Die Premiere von »Siberia« am 18. März im City-Kino entfällt.
– Die städtischen Museen (Jüdisches Museum, Stadtmuseum und Filmmuseum, Villa Stuck, Valentin-Karlstadt-Musäum, NS-Dokumentationszentrum) und Kunsträume (Lothringer13, Artothek, Kunstarkaden, Maximilansforum, Rathausgalerie) schließen bis zum 19. April.
– Die Bayerische Akademie der schönen Künste sagt seine Veranstaltungen ab. So lange der Zugang zur Residenz gewährleistet ist, hat die Ausstellung »Lothar Fischer – Arbeiten auf Papier« geöffnet. Es werden allerdings nicht mehr als zwanzig Personen gleichzeitig hinein gelassen.
– Die Tournee von Evanescence und Within Temptation (Halt in München am 15. April im Zenith) wird verschoben.
– Die Australian Pink Floyd Show (7. April im Zenith) wurde auf den 24. Juni 2020 verlegt.
– Das Konzert von Santiano (7. April in der Olympiahalle) wurde auf den 3. November 2020 verlegt.
– Das Frühjahrskonzert (4. April in der LMU) des Akademischen Sinfonieorchesters wurde abgesagt.
– Die Osterfilmtage im Gasteig wurden abgesagt.
– Das Solo-Tanz-Theater Festival in Stuttgart ist abgesagt.
– Der Kunstverein München schließt bis zum 20. April.
– Die International Biennale in Innsbruck schließt verfrüht am 16. März.
13.03.2020
– Die Starnberger Musiktage wurden in den Sommer 2020 verschoben.
– Der Auftritt von Bruno Jonas am 28. März im Kulturhaus Milbertshofen wurde abgesagt.
– Das Radikal jung wurde abgesagt.
– Das Konzert der Klangwelt Klassik am 14. März mit Wataru Hisasue wurde abgesagt.
– Die Konferenz »Und sie komponieren, dirigieren doch« der Musica Femina wird voraussichtlich in den Herbst verschoben
– Der Salon Luitpold plant, sein Programm wie geplant stattfinden zu lassen.
– Das Milla, die Lach- und Schießgesellschaft, das Vereinsheim und das Lustspielhaus schließen bis zum 19. April
– Die Andreas Brandt-Ausstellung im April in der Galerie Spielvogel findet statt.
– Die Konzerte von Fritz Kalkbrenner und Avril Lavigne werden verlegt. Kalkbrenner wird am 16. April nachgeholt, für Lavigne muss noch ein Ausweichtermin gefunden werden.
– Das Kleine Theater München sagt alle Veranstaltungen bis zum 19. April ab.
– Die Vorführung von »Havelland. Fontane« im Filmmuseum findet wie geplant am 13. März statt.
– Das Textil- und Industriemuseum Augsburg sagt alle Veranstaltungen bis auf weiteres ab.
– Das 5. Meisterkonzert und das Schauspiel »Lehmann Brothers« der Stadt Burghausen werden auf unbestimmte Zeit verlegt
Alle Museen, Sammlungen, Archive und Bibliotheken des Freistaats Bayern schließen bis zum 20. April
– Der Klavier Salon am 18. März findet wie geplant statt.
– Das Deutsche Museum schließt bis zum 19. April
– Das Veranstaltungsforum Fürstenfeld sagt seine Veranstaltungen ab, sucht jedoch teilweise noch nach Alternativterminen
– Das Wirtshaus im Schlachthof schließt vom 16. März bis zum 19. April.
– Die Villa Waldberta und das Ebenböckhaus sagen ihre öffentlichen Veranstaltungen ab.
– Das Import Export plant, alle Veranstaltungen wie gehabt stattfinden zu lassen, hat jedoch seine Besucherzahlen auf 100 Gäste reduziert.
– Die Starttermine für die Filme »Undine« (jetzt 11. Juni 2020) und »Morgen gehört uns« (jetzt 3. Dezember 2020)
– Das Areal des Einstein Kulturzentrums (inkl. Jazzclub Unterfahrt) bleibt bis zum 19. April geschlossen.
– Das Deutsche Museum hat alle Vorträge und Mitmachprogramme abgesagt.
– Das Metropoltheater und das Hofspielhaus wollen ihre Vorstellungen wie geplant stattfinden lassen.
– Das Kafe Kult sagt alle Konzerte für März ab.
12.03.2020
– Das Konzert von Mars Willams (13. März) in der Halle 6 fällt aus. Die Schmuckausstellung »Life Soup Show« findet nach wie vor statt.
– Nico Santos‘ Konzert in der TonHalle wurde vom 29. März auf den 01. Dezember 2020 ins Zenith verlegt.
– Der Cirque de Soleil hat seine Aufführungen von  »Totem« abgesagt.
– Die Eröffnung der Boban Andjelkovic- Ausstellung »und das ist erst der Anfang« in der Galerie Rettberg findet statt, es werden jedoch keine Getränke ausgeschenkt.
– Die Eröffnung von »Ö – Das Kunstlabor« (13. März) in der Färberei wurde abgesagt.
– Die Lesungen von Karl Sidon (19. März, Sudetendeutsches Haus) und Olga Tokarczuk (24. März, LMU) wurden auf unbestimmte Zeit verschoben.
– Alle Veranstaltungen der Münchner Stadtbibliotheken sind abgesagt.
– Die Baltischen und Türkischen Filmtage wurden abgesagt.
– Die Schauburg sagt das Kuckuck-Festival, sowie alle anderen Veranstaltungen ab.
– Das International Solo Dance Festival in Stuttgart findet ohne Publikumsbeteiligung statt. Die Auftritte können auf der Website gestreamt werden.
– Das Zentralinstitut für Kunstgeschichte sagt alle Veranstaltungen bis zum 19. April ab.
– Das Konzert von Obel am 17. März in der St. Matthäus Kirche wird auf den 28. Juli 2020 verlegt.
– Die 14. Bücherschau junior wird mit sofortiger Wirkung abgebrochen
– Die Jubiläums-Gala für Romero Britto am 15. März im Schloss Nymphenburg.
– Das Milla will seine Veranstaltungen wie geplant stattfinden lassen.
– Das theater … und so fort und das Rationaltheater werden ihre Vorstellungen wie geplant stattfinden lassen.
– Die Jazzwoche Burghausen wird nicht stattfinden.
– Die Pasinger Fabrik und das Literaturhaus haben ihre Veranstaltungen bis zum Ende der Osterferien eingestellt.

 

11.03.2020
– Das DOK.fest arbeitet weiter an seinen Planungen und Vorbereitungen.
– Die Hochschule für Musik und Theater hat ihre Veranstaltungen bis zum 19. April abgesagt.
– Die Vorlesungen im Bellevue di Monaco der Reihe »[FREMD] zog ich ein« finden wie geplant statt.
– Der BR hat bis zum 19. April alle Konzerte mit eigenen Klangkörpern (Symphonieorchester und Chor des BR) abgesagt.
– Das Frühlingsfest der Stiftung Nantesbuch im Langen Haus entfällt.
– Alle Veranstaltungen des Münchner Künstlerhauses sind bis zum 19. April abgesagt.
– Der Night Club im Bayerischen Hof schließt vom 16. März bis Ende April. Die Vorstellungen in der Komödie im Bayerischen Hof sollen wie geplant statt finden.
– Die Konzerte von Klangwelt Klassik (wie der Klavierabend mit Wataru Hisasue am 14. März) finden wie geplant statt.
– Das theater … und so fort und das Rationaltheater werden ihre Vorstellungen wie geplant stattfinden lassen.
– Das Prinzregententheater sagt alle Aufführungen von »A Midsummer Night’s Dream« ab. Wie es mit Gastspielen aussieht, ist derzeit noch unklar.
– Das GOP Varieté bleibt weiterhin geöffnet.
– Der Night Club im Bayerischen Hof schließt vom 16. März bis Ende April. Die Vorstellungen in der Komödie im Bayerischen Hof sollen wie geplant statt finden.
– Die Konzerte von Klangwelt Klassik (wie der Klavierabend mit Wataru Hisasue am 14. März) finden wie geplant statt.
– Großveranstaltungen mit über 1000 Teilnehmern werden abgesagt. Bei 500 bis 1000 Besuchern nehmen die Behörden eine Risikoeinschätzung vor
– Staatliche (Residenztheater, Bayerische Staatsoper, Gärtnerplatztheater) und städtische (Kammerspiele, Volkstheater, Deutsches Theater, Philharmonie) bleiben bis zum 19. April geschlossen. Die Staatsoper plant derzeit, einzelne Vorstellungen per Stream zu übertragen.