Das Teamtheater widmet sich wieder einmal seiner Spezialität, der deutschsprachigen Erstaufführung französischer Theaterstücke. »Die Babysitterin« stammt aus der Feder der französischen Kanadierin Catherine Léger und greift die #metoo-Debatte auf. Cédric beleidigt vor laufender Kamera eine Sportreporterin sexistisch und bekommt ernsthafte Probleme, nicht nur im Netz, sondern auch mit seiner Freundin Nadine und seinem Bruder Jean-Michel. Entlassen wird er auch noch. Was also tun? Die beiden Männer fangen an, ein Buch über Frauenfeindlichkeit zu schreiben, das von der Selbstanklage zum frauenfeindlichen Manifest mutiert. Derweil unterstützt die attraktive Babysitterin Emy Nadine in der Erprobung ihrer Träume. Léger verknüpft hier die Frage nach gesellschaftlichen Konventionen mit der Tendenz zur sprachlichen Verrohung im Internet und stellt das Ganze in ein Sitcom-Setting.

DIE BABYSITTERIN
20. November bis 14. Dezember
Teamtheater | Am Einlaß 2a | Mi bis Sa 20 Uhr | Tickets: 089 2604333