Zum Ende des Sommers gibt es ganz große Oper im Ägyptischen Museum. Und natürlich bietet das Wochenende noch zahrlreiche andere Möglichkeiten, den August gehaltvoll ausklingen zu lassen.

Samstag, 31. August
OPERA INCOGNITA: »AIDA«
Seit 2006 präsentiert das freie Münchner Opernkollektiv unbekanntes Musiktheaterrepertoire und erobert theaterfremde Spielorte für die Entwicklung einer neuen Interpretation klassischer Opernstoffe. Da liegt es nahe, »Aida« direkt im Museum Ägyptischer Kunst aufzuführen. Andreas Wiedermann inszeniert Verdis spätes Meisterwerk als düstere Parabel, in der es um Eroberungsfeldzüge, fanatischen Herrschaftswillen, Geschichts(un)bewusstsein und kollektiven Gedächtnisverlust geht. Die
Aufführung verschränkt das fiktive Memphis zur Zeit der Pharaonen, die Entstehungszeit der Oper und europäische Gegenwart zu einem kulturellen Gedächtnisraum und begibt sich auf archäologische Spurensuche nach den zerbrechlichen Fundamenten unserer Gesellschaft. | Ägyptisches Museum
19.30 | Gabelsbergerstr. 35 | Tickets: München Ticket | auch am 4., 6., 7., 11., 13. und 14.9

UND WIR SOLLTEN SCHWEIGEN? 6 KÜNSTLERINNEN IN ST. PAUL
St. Paul| St.-Pauls-Platz 11 | bis 24. November| täglich geöffnet 8.30–17 Uhr | Eintritt frei
Den Artikel von Erika Wäcker-Babnik gibt es in der aktuellen Ausgabe

»ICH DENKE JA GAR NICHTS, ICH SAGE ES JA NUR.« ÖDÖN VON HORVÁTH UND DAS THEATER
Deutsches Theatermuseum| Galeriestr. 4a
bis 17. Nov. | Di bis So 10–16 Uhr (nicht 1. Nov.)
Hier der Artikel von Christiane Wechselberger

SÔNG TRANG
GOP Varieté-Theater| Maximilianstr. 47
bis 3. Nov.| Mi bis Fr, 20 Uhr (ab Sept. auch Di), Sa 17.30 und 21 Uhr, So und Feiertag 14.30 und 18.30 Uhr | Tickets: 089 210288444
Hier der Artikel von Petra Hallmayer

MUNICH JAZZ SUMMER WEEKS
Unterfahrt | 31. Juli bis 31. August| 21 Uhr
Tickets: 089 4482794
Hier der Artikel von Ulrich Möller-Arnsberg

MIRIAM CAHN:ICH ALS MENSCH
Haus der Kunst| Prinzregentenstr. 1 | bis 27. Oktober| Mo–So 10–20 Uhr, Do bis 22 Uhr
Den Artikel von Heidi Fenzl-Schwab gibt es in der aktuellen Ausgabe

UND WIR SOLLTEN SCHWEIGEN? 6 KÜNSTLERINNEN IN ST. PAUL
St. Paul| St.-Pauls-Platz 11 | bis 24. November| täglich geöffnet 8.30–17 Uhr | Eintritt frei
Den Artikel von Erika Wäcker-Babnik gibt es in der aktuellen Ausgabe

DIE STADT OHNE. JUDEN AUSLÄNDER MUSLIME FLÜCHTLINGE
NS-Dokumentationszentrum München| Max-MannheimerPlatz 1 | bis 10. November| Di–So/Fei 10–19 Uhr | Rundgänge jeden Dienstag (gratis, Anmeldung: veranstaltungen.nsdoku@muenchen.de), 17 Uhr
Den Artikel von Eva-Elisabeth Fischer gibt es in der aktuellen Ausgabe

PHILOKTET
Antikensammlung| Königsplatz | bis 19. Sept.
Do bis Di (nicht 14., 15. Sept.) | 20 Uhr
Tickets: 089 52304466 (10–12, 16–18 Uhr)
Hier der Artikel von Gabriella Lorenz

Sonntag, 1. September
IN EINEM NEUEN LICHT.KANADA UND DER IMPRESSIONISMUS
Kunsthalle München| Theatinerstr. 8 | bis 17. November
täglich 10–20 Uhr (Montag halber Preis)
Den Artikel von Thomas Betz gibt es in der aktuellen Ausgabe

BODY CHECK. MARTIN KIPPENBERGER – MARIA LASSNIG
Kunstbau des Lenbachhauses| U-Bahnhof Königsplatz, Zwischengeschoss | bis 15. September| Di 10–20 Uhr, Mi–So /Fei 10–18 Uhr | Kuratorenführung:28. Juli, 18 Uhr (Susanne Böller) | Führungen: 28. Juli, 4./25. August, 14 Uhr; 20. August, 18 Uhr
Der Katalog kostet 30 Euro | weitere Veranstaltungen
Hier der Artikel von Thomas Betz

ALEXANDER KLUGE: PLURIVERSUM*
DIE POETISCHE KRAFT DER THEORIE
Literaturhaus München| bis 29. September
Hier der Artikel von Simon Hauck

ZUGANG FÜR ALLE. SÃO PAULOS SOZIALE INFRASTRUKTUREN
Architekturmuseum der TUM in der Pinakothek der Moderne| Barer Str. 40 | bis 8. September| Di bis So 10–18 Uhr, Do bis 20 Uhr
Hier der Artikel von Joachim Goetztarget=“_blank“>Hier der Artikel von Joachim Goetz

JUGENDSTIL SKURRIL. CARL STRATHMANN
Münchner Stadtmuseum | St.-Jakobs-Platz 1
bis 22. September| Di bis So 10–18 Uhr
Abendticket 12. Juni, bis 20 Uhr, dazu um 18 Uhr | Dialogführung mit Workshop von Lina Zylla und Steffi Holzer
Hier der Artikel von Thomas Betz

MUSEUM OBERSCHÖNENFELD
Oberschönenfeld 4 | 86459 Gessertshausen
Di bis So/Fei 10–17 Uhr| Texte der Ausstellung und Gespräche der Hörstationen können in Heften nachgelesen werden | Sonderausstellung in der Schwäbischen Galerie:»›Nur der Umhüllung nach Soldat‹ – schwäbische Künstler im Zweiten Weltkrieg«, bis 15. Sept.
Den Artikel von Joachim Goetz gibt es in der aktuellen Ausgabe

HEIMAT – GESUCHT. GELIEBT. VERLOREN
Kloster Beuerberg| Klosterstraße 2, 82547 Eurasburg | bis 3. November
Mi bis So/Feiertag 10–18 Uhr
Den Artikel von Klaus Kalchschmid gibt es in der aktuellen Ausgabe