Das Comicfestival München lädt in dieser Woche in die Welt der Sprechblasen ein und der UWE-Festival in der Theaterakademie August Everding in die potentielle Zukunft des Theaters.

Montag, 17. Juni
NOW OR NEVER! SOMMERSZENE 2019 – INTERNATIONAL PERFORMING ARTS FESTIVAL
Salzburg| verschiedene Spielorte | 17.–29. Juni
Programm und Tickets
Den Artikel von Christiane Pfau gibt es in der aktuellen Ausgabe

SNØHETTA: SHAPING – INTERACTION
bis 6. Juli| Architekturgalerie München im Kunstareal
Türkenstr. 30 | Mo–Fr 9.30–19, Sa 9.30–18 Uhr || Architekturgalerie München im BUNKER| Blumenstr. 22 | Do und Fr 17–20, Sa 15–18 Uhr
Den Artikel von Jochen Paul gibt es in der aktuellen Ausgabe

EL ANATSUI. TRIUMPHANT SCALE
Haus der Kunst| Prinzregentenstr. 1
bis 28. Juli| Mo–So 10–20 Uhr, Do bis 22 Uhr
Vortrag von David Adjaye: 8. Juli, 19 Uhr
Der Katalog (Prestel Verlag, 320 Seiten, 190 Abb.) kostet 49 Euro
Hier der Artikel von Christiane Pfau

Dienstag, 18. Juni
CHRISTINE LINDER: EINWEG
Galerie ANAÏS| Sedanstraße 22
bis 29. Juni| Mo bis Fr 10–18 Uhr, Sa 10–13 Uhr
Hier der Artikel von Thomas Betz

JUGENDSTIL SKURRIL. CARL STRATHMANN
Münchner Stadtmuseum | St.-Jakobs-Platz 1
bis 22. September| Di bis So 10–18 Uhr
Abendticket 12. Juni, bis 20 Uhr, dazu um 18 Uhr | Dialogführung mit Workshop von Lina Zylla und Steffi Holzer
Hier der Artikel von Thomas Betz

Mittwoch, 19. Juni
LOWTECH ISTRUMENTS MUSEUM
Galerie Gerhard Grabsdorf| Aventinstr. 10
bis Ende Juli | Do 15–19 Uhr, Sa 15–20 Uhr sowie nach telefon. Vereinbarung unter 089 21031301
Den Artikel von Christiane Taddigs-Hirsch gibt es in der aktuellen Ausgabe

L’HEURE ESPAGNOLE
Gärtnerplatztheater Studiobühne|19. Juni
19.30 Uhr | 20. Juni| 18 Uhr | Tickets: 089 21851960

ALEXANDER KLUGE: PLURIVERSUM*
DIE POETISCHE KRAFT DER THEORIE
Literaturhaus München| bis 29. September
Hier der Artikel von Simon Hauck

Donnerstag, 20. Juni
COMICFESTIVAL MÜNCHEN
Alte Kongresshalle| Theresienhöhe 15
Informationen zum Programm
Diese drei Tage sind Pflichtprogramm für Freunde der Bildergeschichte: Comic-Chef Heiner Lünstedt hat Hochkarätiges zusammengetragen. Zentrum ist wieder die Alte Kongresshalle, wo sich die internationalen Gäste treffen und 100 Podiumsgespräche und Vorträge den Comic-Kosmos erhellen. Die »Titanic« präsentiert sich im Valentin-Musäum, das Amerikahaus widmet Batman eine Schau, ebenso gibt es landestypische Zeichner im Institut français und im Instituto Cervantes zu entdecken. Die Kunstarkaden geben Nachwuchszeichnern ein Forum, und das Bier- und Oktoberfestmuseum darf Dieter Hanitzsch quasi allein bespielen. Zwei 25 Quadratmeter große Bilder von Barbara Yelin, von der auch das Festivalplakat stammt, sind auf der Kunst-Insel am Lenbachplatz nicht zu übersehen. Und Lehrer können am Sonntag lernen, wie man Graphic Novels in den Unterricht integriert.

DIE PHYSIKER
Volkstheater| 20. Juni, 2., 10. Juli| 19.30 Uhr
Tickets: 089 5234655
Hier der Artikel von Gabriella Lorenz

UWE – DER FESTIVAL
Theaterakademie August Everding
Prinzregentenplatz 12 | Programm
Vier Tage lang ein großes internationales Studententheaterfestival: Auf solchen Highlight-Veranstaltungen begegnen sich Nachwuchs-Künstlerinnen und Künstler und knüpfen Beziehungen, die manchmal ein Leben lang halten. Aber auch für Außenstehende ist es spannend zu erleben, was die Studierenden aus Brno, Essen, Hannover, Leipzig, Ludwigsburg, Paris, Prag und München auf die Bühne bringen. Die UWE-Macher verkünden: »UWE untersucht Möglichkeiten zur Selbstbestimmung, analysiert, wie Unzufriedenheit zu Radikalisierung führt und probt das Altern. UWE genießt das (Schau-)Spielen an sich und die daraus entstehenden Freiräume.« Die gilt es zu nutzen! So frei wie am Studententheater ist man im »echten Leben« nie wieder. Hier findet die Zukunft des Theaters statt. Vielleicht.

ZUFIT SIMON: »STRANGE FOREIGN BODIES«
Schwere Reiter| 20.30 | Dachauer Str. 114
Tickets: reservierung@schwerereiter.de, Tel. 089 7211015
Der Text »58 Indizien über den Körper« des französischen Philosophen Jean-Luc Nancy ist eine Liste von teils widersprüchlichen, kurzen Bemerkungen über den menschlichen Körper. Die Choreografin Zufit Simon lässt sich gemeinsam mit den Tänzerinnen Lois Alexander und Clarissa Rêgo von dessen Gedanken für ihre Bewegungsrecherche inspirieren. Die analytische Herangehensweise des Denkens verflüssigt sich im tänzerischen Übersetzen. Ein Körper definiert sich im Verhältnis zu anderen Körpern und zum Raum immer wieder neu.

Freitag, 21. Juni
IM WEISSEN RÖSSL AM STARNBERGER SEE
Hofspielhaus| Falkenturmstr. 8 | 20 Uhr | Tickets: 089 24209333
Den Artikel von Christiane Wechselberger gibt es in der aktuellen Ausgabe

UTRECHT, CARAVAGGIO UND EUROPA
Alte Pinakothek| Barer Str. 27 | bis 21. Juli| Di / Mi 19–21 Uhr (außer 18., 19., 25., 26. 6.), Do–So: 10–18 Uhr | Führungen sowie Begleitprogramm mit Musik, Filmen etc. | Der informative Katalog (Hirmer Verlag, 304 Seiten, 330 Abb.) kostet 34,90 Euro
Hier der Artikel von Dirk Wagner