Die Münchner Gesellschaft für Neue Musik (MGNM) lädt zum Fest. Eine Feier für alle Sinne.

Drei von vielen Mitwirkenden: Das Trio Coriolis, v.l.n.r. Hanno Simons, Klaus-Peter Werani und Thomas Hofer | © Astrid Ackermann

Es geht auch um die Lust. Schließlich ist Musik nur zu einem Teil ein intellektuelles Unterfangen. Mindestens ebenso wichtig sind Emotionen, Körperlichkeit und jene besonderen Schwingungen, die aus einem Ereignis ein Erlebnis machen. Die Münchner Gesellschaft für Neue Musik lädt daher alle zwei Jahre zu ihrem Musikfest ein, um in einem Rahmen entspannten Konzertierens dem Vorurteil entgegenzuwirken, das zeitgenössische Klangschaffen sei vorallem etwas für Nerds.

Spannend ist schon die Konzeption der Miniaturfestivals, das am 9. März in der Werkstattatmosphäre des Schwere Reiter in vier Konzertblöcken von 17 Uhr an über die Bühne geht. Denn es werden neue Kompositionen präsentiert. Vorgegeben ist nur die Höchstdauer von jeweils 12 Minuten, alles andere ist offen und wurde von einer Jury lediglich unter Maßgabe dramaturgischer Zusammenhänge verknüpft.

So entsteht ein Programm, bei dem zahlreiche Szenegrößen von Karina Erhard und Carsten Radtke, Julia Wahren und Klaus Peter Werani bis Roland HH Biswurm und 48nord komponierend, gestaltend, konzertierend mit wirken. Die Freiheit und Unvorhersehbarkeit des Programms gehört zur Zielsetzung der Veranstaltung, immerhin 21 Kompositionen werden über den Musikmarathon hinweg vorgestellt, ein Panoptikum der aktuellen freien Münchner Szene, die sich damit ebenso zur Diskussion stellt wie zum Feiern einlädt. Sie mündet darüber hinaus am darauf folgenden Sonntag in ein Gedenkkonzert, das sich dem Schaffen des im vergangenen Jahr überraschend verstorbenen Komponisten Klaus Hübler widmet, einschließlich einiger Stücke, die nun posthum ihre Erstaufführung erleben. Viel Neues also in zwei Tagen, viel Musik, die auf ihre Weise sich über die Gewohnheiten des Hörens hinwegsetzt. Und bestimmt ist auch das eine oder andere dabei, das Lust auf mehr macht. ||

MUSIKFEST DER MGNM / GEDENKKONZERT KLAUS HÜBLER
Schwere Reiter
Dachauer Str. 114
9. März|17–22 Uhr
10. März| 17 Uhr
Tickets: nur Tageskasse