Im Giesinger Bahnhof wird musikalisch die Hassliebe zu München erklärt und im Einstein Kultur trifft hohe Stimm- und Improvisationskunst zusammen. Die Woche kann kommen!

Montag, 14. Januar
AUSSTELLUNG »MEHR GEWICHT FÜRS KINDERGEDICHT«
Internationale Jugendbibliothek Schloss Blutenburg| Seldweg 15 | bis 17. Februar
Mo bis Fr 10–16, Sa/So 14–17 Uhr
Den Artikel von Tina Rausch gibt es in der aktuellen Ausgabe

MAGNUM MANIFESTO
Kunstfoyer| Maximilianstr. 53 | bis 27. Januar 2019
täglich 9–19 Uhr (24/25./31. Dez. geschlossen)
Eintritt frei
Hier der Artikel von Elina Messfeldt

Dienstag, 15. Januar
FRAU F. HAT IMMER NOCH ANGST
HochX| Entenbachstr. 37 | 15., 17.–20. Januar| 20 Uhr
Tickets: 089 90155102
Hier der Artikel von Sabine Leucht

LINE HOVEN: »SCRATCH MY BACK«
Villa Concordia| Mo bis Do 8.00–12.00 und 13.00–15.00, Fr 8.00–13.00, Sa bis So 11.00–16.00
Concordiastr. 28, 96049 Bamberg
Ein Abstecher ins schöne Bamberg lohnt allein schon wegen Line Hoven: Die Illustratorin und Villa Concordia-Stipendiatin kratzt ihre Motive mit einem Messer in Schabkartons. So entstehen schwarz-weiße Kunstwerke, deren fein ausgearbeitete Details Geschichten voller hintergründigem Humor erzählen. Die Villa Concordia zeigt Arbeiten aus den letzten Jahren und aktuelle Bilder. Bekannt wurde Line Hoven mit ihren Illustrationen für die Serien »Dudenbrooks« und »Schmythologie« und die Graphic Novel »Liebe schaut weg«. Besonders schön sind ihre Zeichnungen in Burkhard Spinnens Buch »Das Buch – eine Hommage«, in der das Lesen in all seinen Facetten gefeiert wird.

»WIE EIN TRAUM!« EMIL ORLIK IN JAPAN
Edwin Scharff Museum| Petrusplatz | 89231 Neu-Ulm
bis 10. Februar| Di/Mi 13–17 Uhr, Do/Fr 13–18 Uh, Sa/So 10–18 Uhr
Den Artikel von Thomas Betz gibt es in der aktuellen Ausgabe

GERADE WILD. ALPENFLÜSSE
Alpines Museum| Praterinsel 5 | bis 17. März 2019| Di bis So/Fei 10–18 Uhr
Hier der Artikel von Heribert Hoven

Mittwoch, 16. Januar
JAHRE SPÄTER, GLEICHE ZEIT
Komödie im Bayerischen Hof| Promenadeplatz 6 | bis 24. Februar| Mo. bis Sa. 19.30 Uhr, So. u. Feiertage 18 Uhr | keine Vorstellung 4., 5., 14., 15. & 16. Feb.| Tickets: 089 292810
Den Artikel von Hannes S. Macher gibt es in der aktuellen Ausgabe

ERNA ÓMARSDÓTTIR/ HALLA ÓLAFSDÓTTIR: »ROMEO UND JULIA«
Gärtnerplatztheater| Dachauer Str. 114
6. Januar,18 Uhr; 12./16./24. Jan.,19.30 Uhr; 4. Februar,19.30 Uhr | Tickets: 089 218519-20/40/60/70
Hier der Artikel von Thomas Betz

YVONNE ROEB – NOCTURNAL EDENHANS JÜRGEN KALLMANN – PORTRÄT. LANDSCHAFT. TIER.
Kallmann-Museum Ismaning| Schloßstr. 3b, 85737 Ismaning | bis 10. Februar| Di bis So 14.30–17 Uhr | Führung: 10. Feb., 15 Uhr
Hier der Artikel von Joachim Goetz

ELIZAVETA PORODINA SMOKE & MIRRORS
Münchner Stadtmuseum| St.-Jakobs-Platz 1
bis 27. Januar| Di bis So 10–18 Uhr
Hier der Artikel von Elina Messfeldt

ANNA CALVI
Freiheizhalle| Rainer-Werner-FassbinderPlatz 1 | 16. Januar| 20.30 Uhr
Tickets: 089 54818181
Den Artikel von Dirk Wagner gibt es in der aktuellen Ausgabe

Donnerstag, 17. Januar
DER MIETER
Residenztheater – Marstall | Marstallplatz 5
17., 31. Januar| 20 Uhr | Tickets: 089 21851940
Den Artikel von Petra Hallmayer gibt es in der aktuellen Ausgabe

ZU TISCH BEI KÖNIG LUDWIG II.
Hofspielhaus| Falkenturmstr. 8 | 17., 24. Jan., 14. Feb.| 20 Uhr
Tickets: 089 24209333
Den Artikel von Christiane Wechselberger gibt es in der aktuellen Ausgabe

DIE TAGE, DIE ICH MIT GOTT VERBRACHTE
Metropoltheater| 17. Januar| 20 Uhr | Tickets 089 32195533
Hier der Artikel von Sabine Leucht

DIE MÜNCHNER POLIZEI UND DIE RÄTEREPUBLIK
NS-Dokumentationszentrum| 19.00
Max-Mannheimer-Platz 1
Der Historiker Joachim Schröder erläutert, welche Turbulenzen die Münchner Polizei während der Räterepublik erlebte. Mehrere Polizeipräsidenten lösten einander ab, die »Löwengrube« versank im Chaos. Die Ereignisse im April/Mai 1919 und die Folgen der Räterepublik beeinflussten die weitere Entwicklung der Münchner Polizei nachhaltig.

AUSSTELLUNG. DICHTUNG IST REVOLUTION. KURT EISNER, GUSTAV LANDAUER, ERICH MÜHSAM, ERNST TOLLER
Monacensia im Hildebrandhaus| MariaTheresia-Str. 23 | bis 30. Juni | Mo bis Mi, Fr 9.30–17.30 Uhr, Do 12–19 Uhr, Sa, So 11–18 Uhr
Eintritt frei
Den Artikel von Florian Welle gibt es in der aktuellen Ausgabe

VON ZAUBERWESEN, UNGEHEUERN UND GESPENSTERN. MYTHEN UND LEGENDEN IM JAPANISCHEN FARBHOLZSCHNITT DES 18. UND 19. JAHRHUNDERTS
OBUMBRO. SCHATTENKUNST COMPUTERSPIEL
Museum Ulm| Marktplatz 9 | 89073 Ulm | bis 14. Februar bzw. 28. April| Di-So/Fei 11-17 Uhr, Do bis 20 Uhr
Den Artikel von Thomas Betz gibt es in der aktuellen Ausgabe

Freitag, 18. Januar
FÖHN & SCHOTTER
Giesinger Bahnhof| 20.00 | Giesinger Bahnhofsplatz 1 | Tickets
»Was ist denn dieses München? Dieses verfluchte Minga! Du sagst München, das ist für mich so Föhnfrisuren, Rolltreppenregeln, vertriebene Obdachlose. So Aperol Spritz. Aber vielleicht ist ja München eigentlich der Schotter auf der Theresienwiese, wenn die Wiesn dann wieder weg ist. Wenn nichts mehr da ist. Nur noch Schotter. Das ist doch München! Wo ist denn hier nix mehr?! Freiraum? Wohnraum? Alles zugebaut! Oder ist München vielleicht ein Lied? Ein wunderschönes Lied. Oh, wie ich dich hasse! Wie ich dich liebe, mein München.« Das sagen und singen Ines Hollinger, Alexandra Martini und Oliver van Meerendonk.

OFFENE OHREN: SESTETTO INTERNAZIONALE
Einstein Kultur| 20.00 | Einsteinstr. 42
Tickets: Abendkasse
Die ungewöhnliche Instrumentierung ist ein Hauptmerkmal des Sextetts, das einige der innovativsten Stimmen der aktuellen Improvisationsszene zusammenbringt. Faszinierende Instant-Kompositionen, verblüffende Stimmführungen und Deklinationen von Tonnuancen zeichnen das Sestetto Internazionale aus. Mit Alison Blunt, Achim Kaufmann, Veli Kujala, Gianni Mimmo, Ignaz Schick und Harri Sjöström.

OUT OF THE BOX – KLINGENDE NATURGEWALTEN
whiteBOX / Hoch5 / Technikum
Atelierstr. 10 / Speicherstr. 26 | 11. Januar bis 3. Februar | verschiedene Zeiten
Tickets: 089 54818181
Hier der Artikel von Ralf Dombrowski

»GONE«
Schwere Reiter| Dachauer Str. 114
17.–19. Januar| 20 Uhr | Tickets: 089 7211015
Den Artikel von Sabine Leucht gibt es in der aktuellen Ausgabe

Unterstützen Sie uns durch einen Ticketkauf über diese Banner. Vielen Dank.