Daniel Kahn ist ein Magier der Hinterhöfe. Mit neuem Programm macht der Sänger im Milla Station.

Daniel Kahn | © Ralf Dombrowski

Daniel Kahn singt gerne dunkle Lieder. Da kann er in Melancholie schwelgen und mit seiner Band The Painted Bird den Reiz des Moritatenhaften beschwören. Ein ganzes Konzert lang aber droht das zu sinister zu werden, und so ändert er schonmal die Stimmung und verwandelt sich in den Straßenmusiker Nathan Nazaroff, der tanzbetonten Klezmer und ruppige Stadtfolklore anstimmt. Dieses Spiel mit den Erwartungen passt zu Kahn, dem Enddreißiger und Multiinstrumentalisten aus Detroit, der neben seinen Aktivitäten als Musiker zuweilen auch als Schauspieler, Journalist, Essayist, Lyriker, Musikarchäologe arbeitet und seit rund einem Jahrzehnt von Berlin aus unter anderem den jüdischen Wurzeln der Gegenwartskultur auf der Spur ist. So finden sich in seinem herben Folk-Variété eigene Lieder ebenso wie Adaptionen von Leonard Cohen, Heinrich Heine, Hans Leip oder Dionisis Savopoulos. Sie werden von The Painted Bird in den Kosmos jiddisch urbaner Subkultur eingepasst, mal mit knorrigen Gitarrensounds oder jovialem Akkordeon versetzt, mal polkapunkig verrockt, mal fragil nur von einer Spieluhr begleitet.

Kahns Gespür für Theatralisches, seine anschmiegsame Stimme, die selbst dunkelste Worte mit sarkastischem Schmelz ummanteln kann, aber auch die effektvoll karg agierende Band geben seiner Musik eine besondere Aura zwischen Klischee und Avantgarde. Nach fünf Jahren Pause gibt es nun musikalischen Nachschub. Kahn ist mit dem neuen Album »A Butcher’s Share« unterwegs und verspricht mit seinen »Radical Yiddish Borderland Bandistas« eine wilde Show mit Hintersinn. Er geht damit in den Münchner Untergrund, in die Katakomben des Milla Clubs im Glockenbachviertel, wo man tatsächlich ein wenig von dem ahnen kann, was sich Subkulturnennt. Neben ihm selbst kann man den Berliner KlezmerBläser Christian Dawid mit verschiedenen Klarinetten und Saxofonen, den Geiger Jake Shulman-Ment, den Bassisten Michael Tuttle und den Schlagzeuger Hampus Melin auf der Bühne erleben. Ein schrilles Team mit Chuzpe. ||

DANIEL KAHN & THE PAINTED BIRD
Milla Club| 24. Jan.| 20.30 Uhr | Tickets: 01806 570070