Christiane Pfau über das Cover unserer aktuellen Ausgabe

Man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus: Die Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters, und wenn aus Donut-artigen Augen Brüste herausgelesen werden – tja dann, lieber Betrachter: ist das vielleicht eine klassische freudsche Übersprungsgeschichte? „Rettet das Lesen“ steht nicht zufällig über dem Titeltext. Hinschauen, Lesen und Interpretieren können, müssen aber nicht zwingend zusammenhängen. Entspannt schauen und denken ist eine Kunst, die offenbar gerade auf dem Spiel steht. Das ist nicht schön. Wohl dem, der dabei auch noch lachen kann. ||