Drei paar Schuhe waren ausgetauscht. Mehtap Baydu hatte 38 Paar rote Damenschuhe in den Aufzug an den whiteBOX drapiert, mit der Aufforderung, sie für die Dauer des Abends mit den eigenen zu tauschen, um eine andere Perspektive einnehmen, in andere Rollen schlüpfen zu können. Einige Besucher der Vernissage von „Fleisch und Stein – Positionen zur Transformation der Stadt und Aneignung von städtischen Räumen“ haben das Angebot auch wahrgenommen, die andere sind gewohnt beschuht der Kuratorin Çağla Ilk beim Erläutern der Werke von Wermke/Leinkauf, Alice Brunel, Democracia, Diana Artus, und Larissa Fassler gefolgt oder haben den Schauspieler Çağlar Yiğitoğullari bei seiner schweißtreibenden Umsetzung von Ceren Orans Laufperformance „Rush Hour“ beobachtet. Bis zum 22.Oktober sind die künstlerischen Positionen zum Verhältnis von Mensch, Raum und Stadt noch sehen, jeweils von Mittwoch bis Sonntag, 10-18 Uhr in der whiteBOX, Atelierstraße 18, im Werksviertel gleich beim Ostbahnhof.