Wasserfuhr Quartett

Julian und Roman Wasserfuhr

Julian und Roman Wasserfuhr

Copyright: Ralf Dombrowski

Kinder, wie die Zeit vergeht! Kaum hat der Produzent und Branchenprofi Siggi Loch beschlossen, seine Leidenschaft für Jazz in ein eigenes Label namens ACT zu verwandeln, schon wird dieser kreative Zögling 25 Jahre alt. In Zeiten schrumpfender Tonträger-Umsätze ist das ein kleines Mirakel und vor allem ein Grund zum Feiern. Deshalb startete gestern mit dem Quartett der Wasserfuhr Brüder eine Konzert-Woche mit ausgewählten Projekten aus der Loch-Schmiede, die sich anlässlich des Jubiläums bis kommenden Samstag im Jazzclub Unterfahrt einfinden. Heute ist der schwedische Bassist Lars Danielsson mit seinem Quartett an der Reihe, am Mittwoch (13.9.) folgt der polnischen Geiger Adam Baldych, der sich mit dem Trio des Pianisten Helge Lien zusammengetan hat. Der Donnerstag (14.9.) steht im Zeichen der Gitarre mit Vater-Sohn-Duo Ulf & Eric Wakenius. Am Freitag (15.9.) wird es kammerjazzig mit dem Solo-Programm des schwedischen Pianisten Jan Lundgren und am Samstag (16.9.) geben die Youngster von Three Fall im Team mit der Sängerin Melane noch einmal Gas. Da lohnt sich der Abstecher in die Einsteinstraße.