Die Münchner Moonband spielt Folk mit Perspektive. Ein neues Album gibt es auch zu feiern.

The Moonband – geisterhafte Gestalten | © The Moonband

Dass ihr Sänger im neuen Video »Evil Ghost« nach einer Rasur die aus der Perspektive eines Badezimmerspiegels gefilmte Szenerie mit einem Vollbart verlässt, ist ebenso irritierend wie das Klangspiel auf dem dazugehörigen neuen Album der Münchner Formation Moonband. Zum zehnjährigen Bestehen der überwiegend mit akustischen Instrumenten wie Ukulele, Mandoline oder Banjo ausgestatteten Combo hat diese sich nämlich einen Granular Synthesizer geleistet, mit dem der natürliche Klang der Instrumente ebenso spannend verfremdet wird wie so mancher mehrstimmige Gesang der Band auf ihrem fünften Longplayer »Until The Evil Ghost Is Gone«. Wobei derlei technische Spielereien den Sound nurdezent beeinflussen. Doch gerade weil sie sich dem Hörer nicht aufzwingen und also leicht zu überhören sind, wirken sie so irritierend wie eben jener Vollbart am Ende des Videos, der gemäß der Handlung gar nicht mehr sein dürfte.

Oder war es umgekehrt, und alles zwischen dem anfänglichen Zähneputzen und dem abschließenden Lächeln war nur Fiktion? Die abgedrehte Fantasie eines Mannes, dem beim Zähneputzen plötzlich eine Spielkarte aus dem Mund quillt? Wen interessiert nach solchen Bildern noch die Glaubwürdigkeit des Vollbartes? Ebenso kann der Widerspruch stehen bleiben, dass aufregende, beinahe schon dissonante Gitarrenläufe der Moonband in eine beruhigend-hypnotisierende Aura gehüllt sind, in die einzutreten nicht nur Grateful-Dead-Fans wie der Schritt ins Paradies erscheinen muss. Tatsächlich dürften diese seit dem Akustik- Album »Reckoning« der Grateful Dead nichts Schöneres mehr gehört haben. Und so sehr der Vergleich in die Irre führen muss, so sehr stimmt er in Songs wie »November« oder in der Experimentierlust der Moonband, die nur oberflächlich betrachtet eine Folkband ist. Am 19. Mai präsentieren die Münchner nun in der Theaterfabrik das neue Album, das offiziell erst im Juni erscheint. Und im Vorprogramm der Jubiläumsparty zum zehnjährigen Bestehen spielen Otto Schellinger And Band und Triska. ||

MOONBAND
Theaterfabrik| Friedenstr. 10 | 19. Mai| 20 Uhr
Tickets

Tickets: