Nein, das Wochenende fängt leider nicht früher an. Dafür könnt ihr euch schon jetzt Gedanken machen, wie ihr eure Zeit sinnvoll verbringen wollt.

»Winterlandschaft mit Zeche Pluto in
Wanne-Eickel«| 1929 | © Albert Renger-Patzsch / Archiv
Ann und Jürgen Wilde / VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Samstag, 4. Februar

Die MooShow: »ganz schön stark«
Pelkovenschlössl| 20.00 | St.-Martins-Platz 2,
Moosach | Tickets: 089 143381821
Das Team vom Pelkovenschlössl hat sich ein Talk&Show-Format ausgedacht, das gleichzeitig im analogen Pelkoven-Wohnzimmer und im Internet stattfindet. Bemerkenswert ist die Riege, die sich auf dem Sofa trifft: Erkan Inan vom Münchner Forum für Islam, die Rechtsreferendarin und Poetry-Slammerin Carmen Wegge, der Bodybuilder und Sportkaufmann Stefan Hauser und der Hypnotiseur Daniel Pfauntsch diskutieren darüber, was mit »ganz schön stark« gemeint ist. Die Moderation übernimmt die Poetry-Slammerin Fee Brembeck. Dazu spielt die Münchner Funk&Soul-Band BITTENBINDER.

Don’t Forget to Die
HochX | Entenbachstr. 37 | 19 Uhr
Tickets: 089 90155102 | Münchenticket
Hier der Artikel von Silvia Stammen

Spaniens Goldene Zeit. Die Ära Velásquez in Malerei und Skulptur
Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung
Theatinerstr. 8 | bis 26. März| täglich 10–20 Uhr

Koreanisch
Galerie für angewandte Kunst
Pacellistraße 6–8 | bis 18. Februar| Mo bis Sa
10–18 Uhr
Hier der Artikel von Thomas Betz

Sonntag, 5. Februar

Selfciety
Whitebox | Atelierstr. 18 | 13. Jan. bis 26. Feb.
Mi bis So, 10–18 Uhr | Eintritt frei
Hier der Artikel von Christiane Pfau

Friedrich Wilhelm Murnau – Eine Hommage
Mit Filmessays von Alexander Kluge, Ulrike Ottinger, Guy Maddin
u.a. | Städtische Galerie im Lenbachhaus, Luisenstr. 33
Ausstellung bis 26. Februar| Mi–So/Fei 10–18 Uhr, Di bis 20 Uhr
Hier Simon Haucks Interview mit Alexander Kluge

Albert Renger-Patzsch. Ruhrgebietslandschaften
Pinakothek der Moderne | Barer Str. 40
bis 23. April| Di bis So 10–18 Uhr, Do 10–20 Uhr
Hier der Artikel von Christa Sigg