Seit zwei Jahrzehnten hat der Münchner Punk bei »Soylent Gelb« eine Heimat. Ein Grund zum Feiern.

Ein wenig Underground in München, im Partykeller Sunny Red © Soylent gelb

Ein wenig Underground in München, im Partykeller Sunny Red
© Soylent gelb

Kaum hatten in New York die Ramones ihr Debütalbum veröffentlicht, riefen die Sex Pistols 1976 lärmend die »Anarchy In The UK« aus. Zusammen mit The Clash und The Slits starteten sie damit vor vierzig Jahren eine europaweite Punkbewegung, die auch ein wenig in München wütete. Doch wegen der örtlichen Distanz zu den bald schon vernetzten deutschen Punkaktivisten in Hamburg, dem Ruhrgebiet und Berlin konnten die Münchner Musiker sich bundesweit kaum behaupten, obwohl hier zum Beispiel die Marionetz ihren Frust erstmals auch in deutscher Sprache herausbrüllten.

Als Robert Graf und Klaus Suchanek zwanzig Jahre später im Feierwerk die PunkVeranstaltungsreihe Soylent Gelb initiierten, sammelte sich dort daher eine Punkszene, die selbst Münchner kaum in ihrer
Stadt vermutet hätten. Optisch würde man den Veranstaltern ihre Punkbegeisterung übrigens nicht ansehen. Auch musikalisch sind die beiden mit zahlreichen Ausflügen in Metal und Grunge keine
Genrepuristen. Wer aber erleben durfte, wie auf deren Festivals auch mal ein Punk blankzog, um einzig mit Springerstiefeln bekleidet in einer schwitzigen Meute zu Condom zu pogen, weiß: Soylent Gelb kann auch ohne Schlagzeilen exzessiv sein.

Vor allem aber ist die Veranstaltungsreihe ehrlich. Fanfreundliche Eintrittspreise etwa wurden nie auf Kosten der Bands ausgehandelt. Lieber verzichteten die Veranstalter auf Mehreinnahmen und freuten sich mit ihren Besuchern über einen kulturellen Gewinn. Denn ein solcher sind die vielen jungen und alten Bands, aber auch die Besucher, die generationenübergreifend ein Punkbewusstsein leben, das eigenverantwortlich Alternativen des gesellschaftlichen Zusammenseins auslotet. Das 20-jährige Jubiläum von Soylent Gelb wird nun am 4. Januar im Sunny Red gefeiert. Dort spielen dann Kentucky Schreit, T-Bone & The Scallywags, The Heisenberghs und Acht Bier Später.||

20 JAHRE SOYLENT GELB
Sunny Red – Feierwerk|4. Jan. 2017| 19.30 Uhr
Tickets: 089 724880 | Brombeershop